Situation_1

Eine Ausstellung in unserem Schaufenster zeigt seit Mitte Mai, wie der Prozess der Schmuck-Umformung ("Transformation von Schmuck") vor sich geht. Aus dem Traum wird in mehreren Schritten Wirklichkeit. 

"Aus Alt mach' Neu": Wie kommt man zu einem individuellen Schmuckstück? Was kostet es? Und wie läuft der Prozess ab? Und kann man schon vorhandenen Schmuck umarbeiten lassen? Oder ihn sogar als "Kapital" in ein neues Schmuckstück einbringen?


Die Antwort auf alles ist "Ja", und wie es geht, das zeigt die Goldschmiede Krauss in Spiez jetzt in ihrem Schaufenster. Auszüge davon konnten wir in dem unten stehenden, virtuellen "Schaufenster" zusammenstellen. 


Lassen Sie sich inspirieren! Damit im Zauber der Verwandlung der Traum von einem einzigartigen Schmuckstück Wirklichkeit wird.  

Der zurzeit aktuellste Trend ist die Umformung von oft über Generationen vererbtem Schmuck in ein modernes Design, das zu der heutigen Zeit und vor allem zu den heutigen Trägern und Besitzern passt: 


Etwas Frisches für das Jetzt, das Kraft gibt für die Zukunft. Neue Zeiten erfordern neues Aussehen. Mehr und mehr kommt auch die Generation der Erben mit Familien-Preziosen auf die Goldschmiede Krauss mit der Bitte zu, doch aus den vorhandenen Stücken neue Sinnbilder der Dinge zu schaffen, die allen etwas wert sind: Ringe zur Eheschliessung, Broschen mit Erinnerungen, Ketten, die Wertschätzung und Schönheit vermitteln. Sorgfalt und Gespür für das Wertvolle sind dabei Voraussetzungen, um Schmuck und Edelsteine zu prüfen und im Althergebrachten die Möglichkeiten des Zukünftigen zu entdecken. 


Nicht selten ist unsere Schaffensart dabei radikal: Einschmelzen und aus dem Rohmaterial des Vergangenen Neues kreieren. Das ist nicht immer einfach. Aber oft gelingt es erst dann, Neues, Schönes, Zukunftsweisendes zu machen. 


«Um Werte zu erhalten, muss man sie immer wieder neu mit Leben erfüllen! Und Schmuck kann auch dafür ein Ausdruck sein.» - So vermittelt Markus Krauss die Philosophie des kunsthandwerklichen Betriebs. Einige Beispiele verdeutlichen das: